Country-Club-Düdinghausen
 

 

Der Country-Club-Düdinghausen entsteht... 1989

 

Die Idee, in Düdinghausen einen Country - Club zu gründen, entstand im Herbst des Jahres 1988. Die Mitglieder eines Sonntagmorgen-Stammtisches und ihre Ehefrauen waren zu einem Wochenendausflug nach Kitzingen / Franken , gestartet. Durch einen Hinweis in der örtlichen Tagespresse wurden die 11 Ehepaare auf eine Country-Veranstaltung in der Nähe aufmerksam gemacht. "Da könnten wir ja eigentlich mal hinfahren" - so die Meinung einiger. Am Veranstaltungsort angekommen, fand man sich in einer Scheune wieder, die extra für dieses Fest umfunktioniert worden war.

Hier feierten stationierte US - Soldaten mit der Country-Band "Saddle Tramp" einen stimmungsvollen texanischen Abend. Die Gäste aus dem Sauerland wurden herzlich aufgenommen und sogleich sprang der Funke über. Alle waren begeistert von der besonderen, herzlichen Atmosphäre und der Musik, die live so noch keiner gehört hatte. Die einhellige Meinung aller war : "Das müssten wir bei uns auch mal machen!" Gesagt - getan !!! Wieder im Sauerland angekommen, wurden sofort die Vorbereitungen dafür in Angriff genommen. Im Januar 1989 fand die Gründungsversammlung des Country-Club-Düdinghausen statt. Ziel der Mitglieder war von vornherein, die Popularität der Country-Musik in der Region zu steigern sowie Zuschauern wie Bands eine Countryveranstaltung zu bieten, in der man das besondere Flair dieser Art der amerikanischen Volksmusik hautnah spüren konnte. So beschloss man, die Schützenhalle des Ortes in einen stilechten, riesigen Saloon zu verwandeln, um eine Atmosphäre zu schaffen, in der man sich wohlfühlen und richtig "abfeiern" kann. Nach den theoretischen Vorplanungen, wie dies zu realisieren sei, benötigten insbesondere die männlichen Clubmitglieder immerhin Sage und Schreibe mehr als vier Wochen, bis die Halle schließlich am Freitagabend, einen Tag vor der Premiere des Country-Abend N° 1 in Düdinghausen endgültig fertiggestellt war. Unser erstes Clubfoto (s.o.) entstand am frühen Morgen nach dem ersten Country-Abend des Country - Club Düdinghausen, die Sonne war bereits wieder aufgegangen, nach einer anstrengenden aber auch überaus gelungenen Veranstaltung.

 

 

Start im April 1989 mit der Band "Saddle Tramp":

 

 

Für die erste Veranstaltung im April 1989 wurde natürlich die Band "Saddle Tramp" mit ihrem Leadsänger Lex Allen Stephenson aus Austin / Texas, verpflichtet. Was als zunächst einmalige Veranstaltung geplant war, wird in 2010 zum 22ten Mal in Folge durchgeführt. Um dem Publikum ein besonders attraktives und abwechslungsreiches Programm anbieten zu können, werden seit 1993 jeweils 2 Bands verpflichtet. Dabei ist es den Veranstaltern gelungen, in jedem Jahr renommierte Bands aus der deutschen und internationalen Country- Szene in Düdinghausen auf der Bühne vorzustellen ( u.a. Rubber Duck, Appalachian Trail, Just Country - Band, Nashville - Music - Company , Kaktus, Flatliners ). "Country - Abende haben einfach ein ganz besonderes Flair. Man fühlt sich sofort wohl, wird aufgenommen in die Gemeinschaft, dort gibt es keine Außenseiter, - und die Musik spiegelt letztendlich unser aller Traum von Freiheit und Gerechtigkeit wieder", so der Kommentar eines Country-Musik-Fans auf Nachfrage beim 10. Country-Abend. Im Laufe seines Bestehens setzte sich der Country - Club Düdinghausen für die verschiedensten Belange ein und spendete inzwischen über 8000 Euro für gemeinnützige Zwecke.